Hotels Ultonia von Girona

Die Geschichte des Hotels – Theaters Ultonia begann bereits um das Jahr 1945, in dem Jahr, in dem die gegenwärtige Konstruktion fertig gestellt wurde. Das symbolträchtige Gebäude öffnete seine Pforten am Tag des San Narcis des gleichen Jahres dem Publikum und wurde so zum modernsten Kino und Theater der Stadt.

Dieses Wahrzeichen und Symbol der Stadt Girona wurde auf den Grundmauern der alten Bastion Santa Creu erbaut und wurde zum Bezugspunkt in der gleichen Avenida Jaume I, der sich schnell zum Treffpunkt des gesellschaftlichen Lebens von Gerona etablierte. Im Januar 1960 konnte das Hotel Ultonia mit der Einweihung der ersten „Granja-Cafetería“ [Gutshof-Café] von Girona sein anfängliches Projekt vollenden:  Ein Versammlungsraum für viele Menschen dieser Stadt und obligatorischer Bezugspunkt, ein „Muss“ für alle Fremde, die sich in das Gesellschaftsleben der Stadt eingliederten.

Einige Zeit später, genau genommen, im Sommer 1962 und nach einigen notwendigen Altbausanierungen und Neuaufbereitungen bot der Gebäudekomplex seine Dienstleistungen als Hotel an und verwandelte sich ab jenem Moment in eines der [bahnbrechendsten] Pioniere und angesehensten Hotels der Provinz. Mit der Ankunft des Endes des Jahrhunderts und nach vielen unvergesslichen Vorstellungen in dem alten Kino-Theater wurde dieses abgerissen, damit der Gebäudekomplex mit einer größeren Infrastruktur ausgestattet werden konnte.

 Im Jahr 2010, nach einer intensiven Neu-Umgestaltung öffnet der Gebäudekomplex wieder seine Pforten als Hotel Ultonia und Hotel Gran Ultonia, als die größte Hotelanlage von Gerona mit dem Ziel, weiterhin eine Spitzenstellung einzunehmen und so als Referenz für den Erfolg der Region zu stehen.

 Das Hotel Ultonia und das Hotel Gran Ultonia öffnen ihre Pforten als größtes Hotel Geronas und sind weiterhin eine Referenz für den Erfolg der Stadt Girona.